13. Juni 2012

Vettel testet neue Rennstrecke in New Jersey

Sebastian Vettel hat die geplante Rennstrecke in New Jersey (USA) getestet und war sehr begeistert.
"Es ist fantastisch als erster auf der neuen Strecke zu fahren. In einem Formel 1 Wagen wird das eine große Herrausforderung." sagte Vettel.
getty images

Kommentare:

  1. Die Frage die ich mir stelle ist, brauchen wir wirklich einen 2. GP in Amerika.
    Wenn ich mir denke die Rennstrecke in Austin ist noch nicht mal fertig, da kommt schon ein weitere Strecke in Amerika dazu.
    Und hier in Europa werden immer mehr Rennen gestrichen. Schade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich genauso. Die Amerikaner haben zudem wenig bis garkein Interesse an der Formel 1. Was das Interview mit Letterman ja auch grandios unter Beweis gestellt hat.

      Meiner Meinung nach ist der GP in New Jersey so überflüssig wie ein drittes Bein. Aber scheinbar gibt es genügend Investoren und da Bernie Ecclestone der größte Raffzahn der Welt ist, ist es eben so.

      Allerdings frage ich mich auch, wie das noch werden soll. 2 Kurse in den USA, Frankreich soll zurück in den Kalender... hm. Wie lange sollen die Fahrer pro Saison unterwegs sein? Es ist ja so schon eine Tortur für die mt 20 Rennen...

      Aber Geld regiert ja bekanntlich die Welt.

      Löschen
  2. Seh ich echt genau so wie ihr...
    Bernie Ecclestone übertreibt's langsam...

    AntwortenLöschen