3. Februar 2012

Änderungen in der Saison 2012

So, es wird in der kommenden Saison nicht nur Änderungen im Reglement geben, sondern auch unter den Fahrern, in den Teams usw.

Die Formel 1 Saison 2012 wird vom 18. März bis zum 25. November 2012 ausgetragen und umfasst 20 Rennen.
Es sollten eigentlich das erste Mal in der Geschichte der Formel 1 21 Rennen stattfinden, doch der Große Preis der Türkei wurde aus dem Kalender gestrichen.
Hinzu kommt jedoch der Große Preis der USA, der am 18. Nobember in Texas ausgetragen wird.
Der Große Preis von Deutschland findet am Hockenheimring und wie gewohnt mitten im Sommer am 22. Juli statt.

Ebenfalls gibt es Änderung diverser Teamnamen.
Das Team Lotus ändert aufgrund der Integration des englischen Sportwagenherstellers Caterham seinen ursprünglichen Namen Lotus auf Caterham F1 Team.

Das Team Renault wird seinen Namen auf Lotus F1 Team umändern und der Rennstall Virgin wird nun unter dem Namen Marussia F1 Racing fahren, da der russische Automobilhersteller Marussia Anteile des Teams besitzt und somit Hauptsponsor ist.

Ebenfalls erweiterten andere Teams seine Namen, wie z.B Mercedes, die ihr Tochterteam AMG integrierte und nun unter den offiziellen Namen Mercedes AMG Petronas F1 Team an den Start geht, Force India erweitert seinen Namen zu Sahara Force India F1 Team.Und Williams wird nicht unter seinen Ursprünglichen Rennstallnamen an der Saison 2012 teilnehmen, jedoch ist der neue Teamname noch nicht bekannt gegeben worden.

Änderungen unter den Fahrern wird es ebenfalls geben.
So besetzten Nahrain Karthikeyan und Pedro de la Rosa das Team HRT.
Der Franzose Charles Pic wird neben Timo Glock bei Marussia fahren.
Das Team Lotus besetzten zwei neue Fahrer, der Finne Kimi Räikkönen und Romain Grosjean.
Bruno Senna, der die zweite Saisonhälfte bei Lotus Renault fuhr, hat nun einen Platz bei Williams gefunden.
Sebastien Buemi und Jaime Alguersuari mussten beide ihren Arbeitsplatz bei Toro Rosso räumen, stattdessen wurden nun Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne unter Vertrag genommen.
Nico Hülkenberg bekommt 2012 ebenfalls einen Stammplatz und zwar neben Paul di Resta bei Sahara Force India.

Ein paar Änderungen im Reglement wird es ebenfalls geben, eine der wichtigsten betrifft die Safety-Car Phasen.
So dürfen überrundete Autos ab 2012 sich eine Runde zurückholen und sie müssen sich hinter dem Feld wieder anschließen.
Dies verhindert einen chaotischen Neustart der schnelleren Formel 1 Autos, falls schwächere zwischen ihnen feststecken.

Ebenfalls wurde die Dauer eines Rennens, ohne Ausnahme , auf 4 Stunden begrenzt.
2011 besaßen die Fahrer an jedem Freitagstrainung nur 3 Reifensätze und insgesamt 11 Sätze für den Samstag, 2012 dürfen die Teams selbst entscheiden wann und wie viele Reifen sie im Qualifying oder im Training benutzen wollen.

Das Thema Überholen wurde ebenfalls überdacht.
So darf ein Fahrer, wenn er versucht sich zu Verteidigen, nicht zurück auf die Ideallinie kehren, wenn er diese zuvor verloren hat.

Kommentare:

  1. coole Übersichtm, danke

    AntwortenLöschen
  2. 54 für ein rennen? du meinst bestimmt minuten, oder? ^^

    AntwortenLöschen
  3. Hab das grade gegoogelt und da steht das ein rennen Max. 4 Stunden dauern darf.

    AntwortenLöschen