6. März 2012

Letzte Testfahrten vor dem Saisonauftrakt

Ungefähr 2 Wochen vor Saisonbegin laufen die Testfahrten für Sebastian Vettel nicht gerade rund.

Bei einem Ausritt beschädigte der Weltmeister seinen Frontflügeln und die Mechaniker mussten so lange an dem Boliden schrauben, dass Vettel am Ende der Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya nähe Barcelona nur noch ca. 5 Minuten Fahrzeit blieb.
Am Ende des Tages würde es dann der letzte Platz.
Trotzdem bleibt Vettel ruhig.
"Es gibt nicht viele Jahre, in denen du dir zehn von zehn Punkte geben kannst, weil es wahrscheinlich ist, dass du vorsorglich mal unterbrochen oder gestoppt wirst.
Alles in allem denke ich, dass wir ziemlich glücklich sein können mit dem, was wir geschafft haben."

Am Montag saß Vettel dann schon wieder im Flieger nach Milton Keynes, England um in der Red Bull Fabrik nach dem rechten zu sehen, bevor es nächste Woche bereits nach Melbourne geht, damit er mit seinen Vorbereitungen auf den Saisonstart beginnen kann.

Ebenfalls sorgt die neue Red Bull Auspuff-Variante für Aufregung, diese soll nämlich nicht dem Reglement entsprechent gebaut sein. 


So sagte Ferrari-Technikchef Pat Fry : "Das ist eine Frage für Charlie Whiting und die FIA."


Q: Getty, AP, Motorsport-Total/Magazin

Kommentare:

  1. Das war ja schon wieder klar!
    Jetzt soll der neue Auspuff von Red Bull schon wieder regelwidrig sein!?
    Sowas von nervig nur weil die anderen (Ferrari, Mclaren und co.) zu doof sind sich selber mal eine geniale Idee einfallen zu lassen wie Newey und Red Bull andauernd versuchen sie das verbieten zu lassen so dumm ey -.- warum überlegt Sich Red Bull dann überhaupt noch was wenn die sachen eh alle verboten werden?!

    Ps Vettel *_* :DD

    AntwortenLöschen
  2. Seine Haare gefallen mir zur Zeit gar nicht!
    Hoffe er schneidet sich bald wieder kurz!:)

    AntwortenLöschen
  3. Bisschen Gel in die Haare würde schon reichen.

    AntwortenLöschen
  4. mit kurzen haaren sieht er einfach männlicher und älter aus !

    AntwortenLöschen
  5. Wahrscheinlich war das Auto garnicht der Schwerpunkt beim Test, sondern die Frisur. Zum Glück haben wir keine anderen Sorgen.

    AntwortenLöschen