12. März 2012

Sebastian Vettel - Erfolg oder Geld?

Sebastian Vettel ist Erfolg wichtiger als große Geldsummen auf seinem Konto, so geht er beispielsweise mit keinem persönlichen Werbevertrag in die neue Saison.
Sein Werbevertrag mit Head&Shoulders lief Ende 2011 aus und Angebote für neue Werbe-Deals schlug Vettel bewusst aus, da keines der Angebote zu seinem Typ passe.
Die einzigen Firmen die er unterstützt sind die Teamsponsoren.
"Mir ist wichtiger, dass eine Marke perfekt zu mir passt, als dass mir irgendwer einfach nur richtig die Taschen vollmacht.
Dann hätte ich gar keine Zeit mehr, mich um das zu kümmern, was mir am wichtigsten ist.
Es ist nicht mein Ziel, jetzt einfach möglichst viel Geld klarzumachen.", sagt Vettel.

Vettel ist anscheinend für viele Firmen das perfekte Werbegesicht:
bodenständig, erfolgreich dynamisch und jung.
Vettels jährliche Werbeeinnahmen werden auf ungefähr 5 Millionen Euro geschätzt.

Top-Verdiener ist Vettel damit jedoch nicht.

Sein Grundgehalt soll 8 Millionen Euro betragen, dazu noch einzelne Siegesprämien von 500.000 Euro, die sein Gehalt dann pro Jahr nochmals verdoppeln.Für den Titel soll es angeblich nochmal 3,5 Millionen geben.

Und hier eine Liste wie viel die Fahrer 2012 ungefähr verdienen sollen.


1. Fernando Alonso -Ferrari - 33,0 Millionen Euro

2. Michael Schumacher - Mercedes - 24,0 
3. Sebastian Vettel - Red Bull - 18,0
4. Lewis Hamilton - McLaren - 15,0
5. Jenson Button - McLaren - 14,0
6. Nico Rosberg - Mercedes -14,0
7. Mark Webber - Red Bull - 10,0
8. Felipe Massa - Ferrari - 9,0 

Kommentare:

  1. ich finds krass das fernando alonso 33 millionen euro verdient...

    AntwortenLöschen
  2. Als wenn man nach der Leistung geht..finde ich das auch übertrieben!
    Und das mit Michael Schumacher auch...

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das Gehalt von Alonso auch unverschämt.
    Aber Ferrari hats ja!

    AntwortenLöschen
  4. Es ist wohl gar nicht bekannt, was Räikkönen verdient?

    AntwortenLöschen
  5. Ich find krass was die alle verdienen besonders Alonso und Schuhmacher wobei Rossberg letztes Jahr besser war als Schumacher

    AntwortenLöschen
  6. Also ich finde, den Verdienst von allen da zu krass.
    Ich meine: 33 MILLIONEN im JAHR!

    Das muss doch nicht sein. Und auch Seb's 18 Millionen.
    Was will man denn noch mehr!? Wenn man nicht völlig den Verstand verliert, kann man so einen Betrag in seinem Leben eh nicht ausgeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimm ich dir vollkommen zu, besonders die riieesen unterschiede zwischen z.b. Alonso und leuten die " nur " 500.000 im Jahr verdienen ist echt nird gerechtfertigt
      Wenn schon so viel geld dafür draufgeht sollten die Mechaniker auch mehr abbekommen schließlich arbeiten die Tag & Nacht und sind verantwortlich wenn was schief geht...

      Löschen
    2. sry mit leuten mein ich natürlich auch F1 fahrer aus dem Hinteren fahrerfeld

      Löschen