31. März 2012

Karthikeyan ist sich keiner Schuld bewusst

Narain Karthikeyan ist sich bezüglich des Unfalls zwischen ihm und Sebastian Vettel in Malaysia keiner Schuld bewusst.
8 Runden vor Schluss schlitzte der Inder Vettel das Hinterrad, woraufhin dieser seinen 4. Platz verlor und keine Punkte für sein Team einfahren konnte.
Im Anschluss bezeichnete Vettel Karthikeyan als Gurke und Idiot.
 "Natürlich willst du den anderen Fahrern nicht im Weg stehen, aber solche Dinge passieren.
Niemand tut so etwas mit Absicht.
Das kann man sich als Fahrer eines langsamen Autos ohnehin nicht leisten" sagte Karthikeyan zu dem Vorfall.

Der Inder zeigte sich enttäuscht zum Verhalten des Doppel-Weltmeisters, der seiner Ansicht nach überreagierte.
 "Es gibt in diesem Feld fünf andere Weltmeister, die auch schon schlechte Zeiten durchgemacht haben.
Keiner von ihnen hat aber auf diese Weise reagiert. Für mich war es ein Rennunfall.
 Ich bin überrascht von den Reaktionen in den Medien.
Jetzt ist es für alle Beteiligten an der Zeit, sich zu beruhigen.
Wir sollten mit diesem Thema wie erwachsene Menschen umgehen und es einfach vergessen.
Darum geht es unterm Strich.
Jetzt will ich die ganze Sache einfach hinter mich bringen und mich auf mich selbst und das nächste Rennen konzentrieren."

An einer Aussprache ist Narain Karthikeyan jedoch nicht interessiert.
 "Was soll das bringen? Er hat seinen Teil dazu beigetragen und ich habe meinen Teil dazu beigetragen.
Wir müssen uns einfach gegenseitig respektieren und beide wieder unserem Job nachgehen.
Er wird künftig wieder an der Spitze fahren, wir nicht"

Kommentare:

  1. "I lost connection a little bit after the backmarker we had to pass, I think one of the virgins. There aren’t many virgins in Formula One, but anyways… (laughs) …sorry, where was I?”

    -Sebastian Vettel

    ich finds lustig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sry ich peils nicht, kanns jemand bitte übersetzen?:) danke

      Löschen
    2. Das hat nichts mit dem Fall Karthikeyan zu tun - das ist irgendwann aus'm letzten Jahr, als Seb die Marussia Virgins von Glock & Co überrundet hat.

      "Ich habe den Anschluss ein bißchen verloren, nachdem wir die Überrundeteten überholen mussten, ich glaube einen der Virgins (Virgin = Jungfrau). Es gibt nicht viele Jungfrauen in der Formel 1, aber egal... *lacht*... sorry, wo war ich?"

      Löschen
    3. aso jetzt verstehs ich, dankeschön Juli:)

      Löschen
  2. ;D

    Zum eigentlichen Thema: In meinen Augen will hier nur einer die Aufmerksamkeit der Medien und genießt es. Deswegen legt er auch ständig mit irgendwelchen Äußerungen nach. Ein echter Sportler würde sich mit dem anderen zusammen setzen und das außerhalb der Medien klären! Das ist nur mediengeiles Verhalten vom Inder, was soll man auch machen, wenn man keine Chance hat mit sportlichen Leistungen im Mittelpunkt zu stehen?! -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich ganz genauso!

      Löschen
    2. wer der inder ned wer er sicher 4 geworden =(

      Löschen